Victron Smart BMS CL 12/100 - Batterie Management System für Lithium Batterien

Artikelnummer: 300-2018

Victron Battery Management System 12/100 - Smart BMS für LiFePO4

  • Das BMS wird an 12,8 V Victron LiFePO4 (LFP) Batterien angeschlossen.
  • Bis zu 5 Batterien können parallel angeschlossen werden.
  • Kann als Ein- und Ausschalter des Systems verwendet werden.
  • sicheres und effektives Laden der Hochleistung-Akkus
  • Keine Relais, sondern MOSFET-Schalter, und daher keine Funken.

Kategorie: Batterien


202,30 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paketversand)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage



Beschreibung

Victron Battery Management System 12/100: BMS für Lithium Ionen Smart Batterien

Das Smart BMS CL 12/100 ist ein Batterie-Management-System für intelligente Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien (LiFePO4) von Victron. Es wurde speziell für 12V-Systeme mit einem 12V-Generator entwickelt.

Das BMS CL 12/100 überwacht und schützt jede einzelne Batteriezelle innerhalb der Batterie (oder Batteriebank) und schaltet den Generator, die Ladequellen oder die DC-Lasten bei niedriger Batteriespannung, hoher Batteriespannung oder Übertemperatur ab.

Der dedizierte Generatoreingang sorgt für Strombegrenzung und Einwegverkehr vom Generator in die Batterie, so dass ein Generator (und eine Startbatterie) jeder Größe sicher an die Smart Lithium-Batterie oder Batterien angeschlossen werden kann.

Das BMS ist auch mit einem Fern-Ein/Aus-Anschluss ausgestattet, um das BMS (und das System) über einen Fernschalter auszuschalten, sowie mit einem Voralarmkontakt, um ein Warnsignal zu geben, bevor das BMS die Batterien vom System trennt..


Lichtmaschinen- und Batterieschutz
Der Eingangsstrom ist elektronisch auf ca. 90% des Sicherungswertes begrenzt. Eine 100 A-Sicherung z.B. begrenzt daher den Eingangsstrom auf ca. 90 A.
Die Wahl der richtigen Sicherung wird:

  • a. Die LFP-Batterie vor zu hohem Ladestrom schützen (wichtig bei einer LFP-Batterie mit geringer Kapazität).
  • b. Die Lichtmaschine vor Überlastung im Falle einer LFP-Batteriebank mit hoher Kapazität schützen (die meisten 12V-Lichtmaschinen überhitzen und fallen aus, wenn sie länger als 5 Minuten mit maximaler Leistung laufen).


Schutz der Starterbatterie
Diese Funktion ist ähnlich der eines Cyrix-Batteriekombinators oder Argo-FET-Batterieisolators. Strom kann nur dann zur LFP-Batterie fließen, wenn die Eingangsspannung (= Spannung an der Starterbatterie) 13 V übersteigt. Und es kann kein Strom von der LFP-Batterie zur Starterbatterie zurückfließen, wodurch eine mögliche Beschädigung der LFP-Batterie durch übermäßige Entladung verhindert wird.

Fern-Ein/Aus-Eingang
Der ferngesteuerte Ein/Aus-Eingang steuert den Ladevorgang über die Lichtmaschine. Im ausgeschalteten Zustand ist das Laden über die Lichtmaschine deaktiviert, während die BMS-Funktionalität aktiv bleibt, so dass alle Lasten und Ladegeräte unabhängig vom Zustand des RemoteEingangs weiter arbeiten können. Wenn der "System Ein/Aus-Schalter" über VictronConnect aktiviert ist, wird auch die BMS-Funktionalität deaktiviert. Er besteht aus zwei Terminals: Remote L und Remote H. Zwischen H und L kann ein Remote-Ein/Aus-Schalter oder ein Relaiskontakt angeschlossen werden. Alternativ kann die Klemme H auf Batterie Plus oder die Klemme L auf Batterie Minus geschaltet werden.

 

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt