Wohnmobil Solaranlage

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 28 von 28



Solaranlagen für Wohnmobile

Viele Wohnmobilisten hegen den Wunsch nach einem autarken Fahrzeug. Mobile Stromerzeugung durch eine Solaranlage auf dem Dach ist dabei eine wichtige Voraussetzung. Wer es leid ist, alle zwei bis drei Tage zurück zum Stromnetz zu müssen, der wird sich mit alternativer Stromerzeugung befassen. Mittlerweile gibt es viele nützliche Lösungen und Komponenten, um die autarke Standzeit zu verlängern. Je nach Größe der Solaranlage und der genutzten Verbraucher verändert sich hierbei die Zeit, in der Sie nicht an den Netzstrom müssen. Sofern die Solaranlage optimal für die Verbraucher dimensioniert wurde, besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihr Wohnmobil auch komplett autark nutzen können. Hierbei spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle.

Das richtige Solarmodul für's Wohnmobil

Die solare Technologie entwickelt sich stetig weiter. Solarmodule werden in verschiedensten Variationen angeboten, um die individuellen Anforderungen der Caravan- und Wohnmobilisten zu erfüllen. Neben poly- und monokristallinen Zellen gibt es neuerdings Sunpower Backcontact Zellen, die sich durch einen höheren Zellwirkungsgrad auszeichnen und somit die Lichtausbeute verbessern. Man erkennt diese Zellen an Ihrer glatten Oberfläche. Die Zellverbinder (Busbars) befinden sich nicht wie üblich auf der Vorder-, sondern auf der Rückseite (Backcontact). Diese speziellen Zellen werden sowohl für flexible als auch für SunPower Module (Premium Sets) verwendet.

Die ideale Solaranlage für Ihr Wohnmobil

Welche Solaranlage für Ihre Zwecke geeignet ist, ergibt sich häufig auch aus den Gegebenheiten. Sind Sie beispielsweise an der Grenze des zulässigen Gesamtgewicht oder haben keine ebenen Flächen zur Verfügung, empfiehlt sich eine Solaranlage mit flexiblen Modulen. Haben Sie hingegen viel freien Platz und keine Gewichtsprobleme sind Sie unter Umständen mit einer monokristallinen Anlage gut beraten. Wer Wert auf optimale Leistungsausbeute und reduzierte Zuladung legt, bekommt mit den SunPower Backcontact Modulen eine High-End-Lösung.
Der individuelle Verbrauch spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Wahl der richtigen Solaranlage für Ihr Wohnmobil. Anhand der Zeit, die Sie ohne Fremdstrom stehen können, lässt sich bereits ein erster Richtwert ermitteln. Dabei sollten Sie wissen, wieviel Kapazität (Ah) Ihre Bordbatterie besitzt. Als Richtwert können Sie die Hälfte der Kapazität als Verbrauch zu Grunde legen und diesen durch die autarke Standzeit teilen.
So können Sie eine grobe Einschätzung über Tagesverbrauch treffen. Bei der Kalkulation einer geeigneten Solaranlage empfehlen wir immer eine kaufmännische Berechnung. Berücksichtigen Sie Reserven für Schlechtwetter-Phasen oder unübliche Tage mit deutlich höherem Verbrauch, denn nichts ist ärgerlich als eine leere Bordbatterie, wenn Deutschland im EM-Finale steht.
Neben den angebotenen Solar Sets können Sie sich natürlich auch Ihre individuelle Solaranlage zusammen stellen. Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen auf Wunsch natürlich auch ein persönliches Angebot für Ihr Wohn- und Reisemobil.